~*~ Liebe ~*~

Ein Heiratsantrag für Stella - Susan Clarks

Klappentext 

Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ...


Cover

Das Cover finde ich wirklich sehr gut gelungen. Die Erotik kommt sofort herüber ohne das es abstoßend wirkt. Ich bin ja gerne mal für Erotik zu haben und ich wäre definitiv über das Buch gestolpert. Erst einmal finde ich es auch mal toll eine Kurzgeschichte zu lesen und zum Zweiten spricht mich das Cover an.


Charaktere

Stella - Ein Mädel was es endlich mal geschafft hat, eine Beziehung zu führen, die nicht nur 3 Wochen dauert. Am 2. Jahrestag stieg in Stella die Hoffnung, dass Daniel ihr einen Heiratsantrag macht, doch ihre Hoffnungen wurden ziemlich schnell enttäuscht..

Daniel - Daniel ist seit zwei Jahre mit Stella zusammen und liebt, doch er hat für die nächsten zwei Jahre andere Pläne und weiß nicht recht, wie er es Stella beibringen soll. Doch irgendwann müssen die Tatsachen auf den Tisch kommen, auch wenn er ahnt, dass er Stella damit verletzen wird.


Schreibstil

Den Schreibstil von Susan Clark finde ich wirklich sehr angenehm. Sie hat eine Art zu schreiben, die mich gleich von der ersten Seite an gefesselt hatte. Eine Kurzgeschichte ist mit Sicherheit schnell gelesen, dennoch hat sie mich mit den ersten Worten schon fesseln können. Die Geschichte gefällt mir auch sehr gut, dass ich die Seiten regelrecht verschlungen habe.


Meinung

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Kurzgeschichte. Stella ist seit zwei Jahren mit Daniel zusammen und sie ist megastolz, dass sie es endlich mal geschafft hat, was auf die Beine zu stellen, doch dann kommt Daniel und vernichtet alles, weil er ins Ausland geht. Zwei Jahre einfach weg geschmissen.
Stella trauert und versucht sich über Daniel hinweg zu trösten, als sei das nicht genug, stochert ihre Mutter auch noch munter in der Wunde rum.

Wie ich schon sagte, hatte mich die Geschichte von der ersten Seite an gefesselt und ich habe es im nu durchgelesen. Stella ist in meinen Augen noch nicht wirklich Bodenständig, wobei man das mit Anfang dreißig doch langsam sein sollte. Nach dem mit Daniel Schluss war, versuchte sie eine neue Beziehung aufzubauen, die jedoch gründlich schief ging. Mit ihrer besten Freundin probierte sie neue sexuelle Abenteuer aus und fühlte sich damit sehr wohl, jedoch wollte sie endlich einen Mann, endlich heiraten und endlich Kinder. Sie möchte doch nur das der Traum in Erfüllung geht.


Bewertung

Diese Kurzgeschichte ist für mich absolut gelungen und ich kann sie euch nur weiterempfehlen. Stella kommt etwas verpeilt rüber, was aber auf keinen Fall schlimm ist, im Gegenteil, dass macht sie für mich sympathisch. Diese Geschichte bekommt gerne 5 Sterne von mir und ich empfehle sie auch weiter. Mich konnte der Schreibstil und die Art der Erzählung von Susan Clark absolut überzeugen.

 

Quelle: http://mydanni76.blogspot.de/2014/06/55-ein-heiratsantrag-fur-stella-kindle_9.html