~*~ Engel 2 ~*~

Engelszorn (Gilde der Jäger, #2) - Nalini Singh, Petra Knese

Klappentext


Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde. Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich …



Cover


Wie beim ersten Teil, gefällt mir dieses Cover auch sehr gut. Es weicht nicht groß vom ersten Teil ab, jedoch weiß man sofort, dass man einen weiteren Teil in der Hand hält. Das ist auch gut so. Ich finde es furchtbar, wenn es eine Buchreihe gibt und die Bücher sehen absolut identisch aus, außer der Titel. Das zeigt mir einfach, dass die Cover-Designer einfach nur einfallslos waren.



Charaktere


Elena - Auch gerne Elli genannt wurde durch Raphaels Liebe in ein einen Engel verwandelt. Lange lag sie im Koma und selbst als sie dann wieder wachurde, dauerte es ewig bis sie wieder bei Kräften war, aber wie es sich für eine Jägerin gehört, gab sie nicht auf.

Raphael - Der Erzengel hat sich endgültig an Elli gebunden. Seine Liebe zu ihr ist unfassbar groß und er tut alles, was sein muss, wenn jemand versucht Elli weh zu tun oder gar zu töten, und das scheinen einige zu wollen.

Lijuan - Ist der älteste Erzengel aus dem Kader. Man weiß nicht so genau, ob sie noch unter den Unsterblichen verweilt oder ob sie mehr zum Tod gehört, doch was den anderen Erzengel Sorge bereitet, dass sie die Macht erlangt hat, Tote wieder zu beleben. Das ist gar nicht gut, denn sie scheint eine Armee an Untote zu züchten.



Schreibstil


Der Schreibstil gefällt mir nach wie vor. Im ersten Teil konnte er mich fesseln und im zweiten Teil hat er mich auch wieder in seinen Bann gezogen. Er ist flüssig und spannend, so das man das Buch nur schwer zur Seite legen kann.


Meinung

Als ich den ersten Teil zu Ende gelesen hatte, musste ich unbedingt gleich den zweiten Teil lesen. Wie das immer so ist, möchte man ja wissen wir es weiter geht. Der Anfang des Buches war durchaus mitreißend und ich hab ihn auch sehr gerne gelesen, doch irgendwie fehlte mir in diesem Teil irgendwie die Story. Der Klappentext hörte sich wirklich gut an, aber bis die Autorin endlich zu dem kam um was es eigentlich ging, war schon 3/4 des Buches gelesen. In meinen Augen hat sich die Vorgeschichte zu lang gezogen. Es war auf keinen Fall schlecht geschrieben, aber die Story pletscherte etwas vor sich hin und ab der Hälfte des Buches fiel es mir etwas schwer weiter zu lesen, da immer noch nicht wirklich was passierte. Der Schreibstil passt nach wie vor, doch wenn man irgendwie nicht zum Ziel der Geschichte kommt, dann kann auch manchmal der beste Schreibstil nichts bewirken.

Der Ansatz der Geschichte ist jedoch gut und ich denke, vielleicht hätte man das besser umsetzen können.

Lijuan ist die Älteste der 10 Erzengel und hat auch die meiste Macht. Je Älter Erzengel werden, um so mehr nehmen sie verschiedene Talente an. Lijuan wandert inzwischen auf einem Pfad der zwischen Leben und Tod liegt. Ihre neuste Gabe ist es, Menschen wieder zu beleben, jedoch sind das keine Menschen mehr, denn ihre Lebenserwartung liegt nur ca. bei einem Jahr. Sie sind eigentlich in ihrem Körper gefangen, können nicht sprechen und Befehle befolgen, doch wenn Lijuan immer mehr wiederbelebt, dann wird das Ganze zu einer Gefahr für die anderen Erzengel, denn Lijuan will mehr Macht, immer mehr.


Bewertung

Mir fiel die Bewertung nicht ganz so einfach. Ich mag den Schreibstil, doch die Story war nicht das, was ich nach dem ersten Teil erwartet hatte und ich war schon ein wenig enttäuscht, daher fällt die Bewertung für dieses Buch auch nicht ganz so gut aus. Die Story an sich ist toll, aber da hätte viel mehr daraus gemacht werden können.

Cover: 4/5
Story: 2/5
Schreibstil: 4/5
Spannung: 3/5

Gesamt: 3/5

 

Quelle: http://mydanni76.blogspot.de/2014/05/35-gilde-der-jager-2-engelszorn.html