~*~ Träume II ~*~

Silber: Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier

Klappentext


Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an? Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Quelle: Fischer Verlage


Cover:

Das Cover gefällt mir genau so gut wie beim ersten band, wobei ich gestehen muss, dass ich die Schutzhülle immer ab mache. Da ich viel unterwegs bin, jedoch mein Buch nie fehlen darf, würde der Schutzband da wahrscheinlich nicht mehr so toll aussehen.


Schreibstil

Ich mag es wie Kerstin Gier schreibt. Sie hat einen klasse Schreibstil in dem Humor nicht zu kurz kommt. Sie gibt das Denken von Liv wieder, wo ich sage, dass hätte ich auch in der Art gedacht und muss doch ein wenig schmunzeln. Die Schreibart hat was erfrischendes und es macht Spaß Seite für Seite zu lesen.


Meinung

Ich muss gleich am Anfang sagen, dass es mir Spaß gemacht hat, dieses Buch zu lesen, zu Mal ich das Buch in einer Minileserunde zusammen mit 2 Blogger-Freundinnen gelesen habe. Jedoch muss ich gestehen, dass dieser Teil nicht an Teil 1 ran kommt.

Der Schreibstil von Kerstin Gier gefällt mir nach wie vor wahnsinnig gut, denn man bekommt als Leser das Gefühl, dass wirklich so geschrieben wird, wie einem auch der Schnabel gewachsen ist und das macht für mich der Schreibstil echt sympathisch. 

Als ich mit dem Buch angefangen hatte, fand ich irgendwie lange den roten Faden nicht und ich hatte keinen blassen Schimmer, worum es eigentlich gehen soll in diesem Buch. Ich hatte das Gefühl, als wäre ich auf mehreren Baustellen und irgendwie fanden diese Baustellen nicht zueinander. Doch je weiter ich das Buch las, desto mehr kam man dahinter wie alles zusammen hängt. Das hätte ich mir schon etwas früher gewünscht, denn so hat sich für mich am Anfang die Geschichte etwas in die Länge gezogen, ohne das wirklich was konkret war.

Da ich den Schreibstil mag, war es für dann nicht so schwer einfach weiter zu lesen, denn zu schmunzeln gab es genug Je weiter das Buch ging, desto mehr fanden die Fäden zueinander und man sah dann endlich eine Struktur in dieser Geschichte und ich muss gestehen, ich war überrascht, über das Ende, aber mehr wird nicht verraten, denn das müsst ihr schon selber lesen :)


Bewertung

An Buch 1 reicht der zweite Teil nicht ran, die Geschichte zog sich etwas zu lange und dafür ziehe ich auch 1,5 Sterne ab, da ich aber gerne aufrunde, bekommt das Buch von mir 4 Sterne. Ich freue mich dennoch auf Band 3 und Spaß hat das Lesen auf jeden Fall gemacht.

 

 

Quelle: http://mydanni76.blogspot.de/2014/07/45-silber-das-zweite-buch-der-traume.html