~*~ Therapie ~*~

Die Therapie - Sebastian Fitzek

Klappentext


Josy, die 12-jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor, verschwand unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal blieb ungeklärt. Der trauernde Viktor hat sich in ein abgelegenes Haus zurückgezogen. Doch er wird von einer Frau aufgespürt, die an Wahnvorstellungen leidet. Ihr erscheint immer wieder ein kleines Mädchen. Viktor beginnt mit der Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird ...

Quelle: Amazon


Meinung

Mich hatte ja schon das Buch "Splitter" umgehauen, weil es so gut war, aber dieses Buch, ist auch der reine Wahnsinn. Im wahrsten Sinne des Wortes, aber in diesem Fall zweideutig. Die Geschichte ist der Wahnsinn und wie es geschrieben wurde, einfach genial.

Viktor ist seit 4 Jahre verzweifelt auf der Suche nach seiner Tochter. Mit 11 Jahren wurde sie fürchterlich krank und Viktor hat inzwischen den 20., oder war der 21. Arzt, aufgesucht, denn er will nur eins, seiner Tochter helfen. So kommt es, dass er beim Arzt ist. Er sieht das seine Tochter in das Behandlungszimmer geht und er ging auf das WC; als er wieder kommt, ist alles anders, denn plötzlich ist Josy verschwunden.

Nach 4 Jahren, der endlosen Suche nach Josy, will Viktor nun endlich abschließen. Er hat keine Hoffnung mehr, dass Josy noch lebt und will endlich den Frieden finden. So fährt er an die Nordsee. Doch plötzlich steht ihm eine unbekannte Frau gegenüber, die sich bei ihm in Therapie begeben will, dabei praktiziert Viktor gar nicht mehr, seit Josy verschwunden ist, doch er merkt, dass hier irgendwas nicht stimmt und hört sich die Frau an. Das was die Frau zu erzählen hat, kann nicht stimmen, denn Viktor glaubt fest daran, das sie von Josy spricht...

Das Buch hat mich echt umgehauen. Ich möchte gar nicht erst heraus finden, wie es ist, wenn man sein Kind sucht, dass man da schon mal verrückt werden kann, kann ich mir lebhaft vorstellen. Wenn man aber nach 4 Jahre immer noch nicht weiß, was mit der Tochter passiert ist, muss man versuchen, wieder auf den Weg zu kommen. Ungewissheit ist was ganz schreckliches und das wünscht man keinem, aber Viktor muss in der Ungewissheit leben.

Das Buch ist von Anfang an, wahnsinnig spannend und es hat mich wirklich nicht mehr los gelassen. Ich finde es grandios, was Sebastian Fitzek hier auf das Blatt gebracht hat und ich finde es immer wieder faszinierend, wie man eine Geschichte so gut umsetzen und erzählen kann. Wirklich ein Top-Exemplar von einem Psychothriller, der es in sich hat.


Bewertung

5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung, darunter geht für mich rein gar nichts. Ein Topbuch und ein Muss für jeden, der Psychothriller mag.

 

Quelle: http://mydanni76.blogspot.de/2014/07/55-die-therapie-kindle-edition.html